LOGIN
  SEARCH
  

IFPI DANMARKS OFFICIELLE HITLISTE 
SEARCH 
FORUM
please help me search 2 songs?
All the frenc charts before 1990
new ways for new plays
Most viewed records in Danish language
Denmark Singles archive


 
HOMEFORUMCONTACT

NIGHTWISH - DARK PASSION PLAY (ALBUM)
Label:Vme
Entry:12/10/2007 (Position 18)
Last week in charts:26/10/2007 (Position 36)
Peak:18 (1 weeks)
Weeks:3
Year:2007
World wide:
ch  Peak: 1 / weeks: 28
de  Peak: 1 / weeks: 39
at  Peak: 5 / weeks: 15
fr  Peak: 6 / weeks: 18
nl  Peak: 5 / weeks: 11
be  Peak: 18 / weeks: 27 (Vl)
  Peak: 17 / weeks: 9 (Wa)
se  Peak: 4 / weeks: 21
fi  Peak: 1 / weeks: 30
no  Peak: 7 / weeks: 6
dk  Peak: 18 / weeks: 3
it  Peak: 14 / weeks: 1
es  Peak: 33 / weeks: 4
au  Peak: 42 / weeks: 1
mx  Peak: 22 / weeks: 7

CD
Nuclear Blast 27361 19232
Picture LP
Nuclear Blast 27361 19231 (de)



Seite 1



Seite 2



Seite 3



Seite 4


TRACKS
2007-09-28
12" Picture LP Nuclear Blast 27361 19231 [de] / EAN 0727361192310
12" Picture LP 1:
1. The Poet And The Pendulum
13:54
2. Bye Bye Beautiful
4:14
3. Amaranth
3:51
4. Cadence Of Her Last Breath
4:14
5. Master Passion Greed
6:02
6. Eva
4:25
7. Sahara
5:47
12" Picture LP 2:
1. Whoever Brings The Night
4:17
2. For The Heart I Once Had
3:55
3. The Islander
5:05
4. Last Of The Wilds
5:40
5. 7 Days To The Wolves
7:03
6. Meadows Of Heaven
7:10
   
2007-09-28
CD Nuclear Blast 27361 19232 / EAN 0727361192327
1. The Poet And The Pendulum
13:54
2. Bye Bye Beautiful
4:14
3. Amaranth
3:51
4. Cadence Of Her Last Breath
4:14
5. Master Passion Greed
6:02
6. Eva
4:25
7. Sahara
5:47
8. Whoever Brings The Night
4:17
9. For The Heart I Once Had
3:55
10. The Islander
5:05
11. Last Of The Wilds
5:40
12. 7 Days To The Wolves
7:03
13. Meadows Of Heaven
7:10
   
2008-09-26
CD Nuclear Blast 2736122535 / EAN 0727361225353
   
2013-07-26
LP Nuclear Blast 27361 19239 / EAN 0727361192396
   

12/10/2007: N 18.
19/10/2007: 35.
26/10/2007: 36.
MUSIC DIRECTORY
NightwishNightwish: Discography / Become a fan
Interview with Nightwish (German)
Official Site
NIGHTWISH IN DANISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
The Siren2005-08-19152
Amaranth2007-09-1444
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Dark Passion Play2007-10-12183
SONGS BY NIGHTWISH
10th Man Down
7 Days To The Wolves
A Crackling Sphere
A Return To The Sea
Amaranth
Angels Fall First
Arabesque
Astral Romance
Away
Bare Grace Misery
Beauty And The Beast
Beauty Of The Beast
Bless The Child
Bye Bye Beautiful
Cadence Of Her Last Breath
Carpenter
Come Cover Me
Creek Mary's Blood
Crownless
Dare To Enter
Dark Chest Of Wonders
Dead Boy's Poem
Dead Gardens
Dead To The World
Deep Blue Sea (Live)
Deep Silent Complete
Deeper Down
Devil & The Deep Dark Ocean
Elvenpath
End Of All Hope
Escapist
Eva
Ever Dream
FantasMic
Feel For You
Find Your Story
For The Heart I Once Had
Forever Yours
From G To E Minor
Gethsemane
Ghost Love Score
Ghost River
Heart Lying Still
Hey Buddy
High Hopes
Higher Than Hope
I Have To Let You Go
I Want My Tears Back
Imaginaerum
Know Why The Nightingale Sings?
Kuolema tekee taiteilijan
Lagoon
Lappi
Last Of The Wilds
Last Ride Of The Day
Live To Tell The Tale
Long Lost Love
Master Passion Greed
Meadows Of Heaven
Moondance
Nemo
Nightquest
Nymphomaniac Fantasia
Ocean Soul
Once Upon A Troubadour
Orphanage Airlines
Over The Hills And Far Away
Passion And The Opera
Planet Hell
Reach
Rest Calm
Romanticide
Sacrament Of Wilderness
Sahara
Scaretale
She Is My Sin
Slaying The Dreamer
Sleeping Sun
Sleeping Sun 2005
Sleepwalker
Slow, Love, Slow
Song Of Myself
Spying In The Doorway
Stargazers
Stone People
Storytime
Sundown
Swanheart
Symphony Of Destruction
Taikatalvi
The Carpenter
The Crow, The Owl And The Dove
The Forever Moments
The Heart Asks Pleasure First
The Islander
The Kinslayer
The Phantom Of The Opera
The Pharao Sails To Orion
The Poet And The Pendulum
The Riddler
The Siren
The Wayfarer
This Moment is Eternity
Turn Loose The Mermaids
Tutankhamen
Two For Tragedy
Undertow
Walking In The Air
Wanderlust
Wayfarer
Where Were You Last Night
While Your Lips Are Still Red
White Night Fantasy
Whoever Brings The Night
Wish I Had An Angel
Wishmaster
Wonderfields
ALBUMS BY NIGHTWISH
Angels Fall First
Century Child
Dark Passion Play
Dark Passion Play - Tour Edition
Demo
End Of An Era
From Wishes To Eternity - Live
Highest Hopes - The Best Of Nightwish
Imaginaerum
Imaginaerum - The Score
Imaginaerum Tour
Lokikirja
Made In Hong Kong (And In Various Other Places)
Nemo
Oceanborn
Once
Over The Hills And Far Away
Over The Hills And Far Away EP
Showtime, Storytime
Tales From The Elvenpath
Trails Of Imaginaerum
Walking In The Air - The Greatest Ballads
Wishmaster
DVDS BY NIGHTWISH
Amaranth
Bless The Child
End Of An Era
End Of Innocence
From Wishes To Eternity - Live
Heavy Karaoke - Hits Of Nightwish
Made In Hong Kong (And In Various Other Places)
Once Upon A Nightwish
Showtime, Storytime
 
REVIEWS
Average points: 4.75 (Reviews: 63)
******
5*! Nightwish nur noch Genredurchschnitt...den Thron übernehmen Sharon den Adel & Co.
Anette kann Tarja nie und nimmer das Wasser reichen - eine 0815 Stimme; Tuomas geht die Kreativität aus - die Kompositionen klingen erzwungen gesucht, keine touchende Flash-Hymnen mehr; dazu Folklorelastige Produktionen, die fast in Kitsch abtriefen. En gros enttäuschend - an einen grossartigen DPP Growereffekt glaub ich nicht.
Mit Wishmaster waren sie auf ihrem musikalischen, mit Once auf ihrem kommerziellen Zenit. Normalerweise bauen Bands nach ihrem Zenit von Album zu Album so langsam ab, steigend den Berg runter - bei NW kommts mir hier so vor als seien sie abgestürzt und das Meterweit hinab...vom Thron ins belanglose Mittelmass. Schade!

Okay, habe das Album nun über 10x gehört und finde es jetzt doch viel besser als noch vor einigen Wochen. Die Songs schrauben sich so langsam in mein Gedächtnis und Herz ein! Nightwish bleiben super, sie sind nicht schlechter geworden - einfach anders eben. Zudem gibts Bonus für das edle Digi-Pack incl. dem superschönem Booklet -> up to 6*

Top Special Highlight: The Poet And The Pendulum

sonstige Highlights:
Master Passion Greed / Sahara / 7 Days To The Wolves / Meadows Of Heaven
Last edited: 07.10.2007 15:04
*****
Na-ja. Keine einzige 6. Ist das möglich? Leider schon. Und ich finde die neue Sängerin gut, ihre Schuld ist es mE nicht, dass das Album nur (knappe) 5* bekommt. Uff uff.. *enttäuscht*

Ok, die erste 6 hab ich gefunden. Hoffentlich folgen bald mehr! (The Poet & The Pendulum, einfach W.O.W.!!!)
Last edited: 10.10.2007 11:49
****
Meine grossen Befürchtungen schienen sich zuerst nicht zu bestätigen, als ich die LP durchhörte. Mit The Poet And The Pendulum eröffnet ein klasse Song das Album, mit Bye Bye Beautiful, Armarath und Master Passion Greed folgen recht bald weitere Highlights. Klar, die Klasse der früherer Topsongs von Angels Fall First bis Once wird NIE UND NIMMER (!!!) erreicht (auch wegen kompositorischer Mängel), allerdings gefallen mir die genannten Tracks besser als die vieler anderer Metalbands.

Wirklich durchgehende Abzuge gibt es bis dahin eigentlich nur für den Gesang: Klar, Anette mit Tarja zu vergelichen ist unfair, doch auch in ihrer neuen Rolle überzeugt sie mich nur partiell: Ihre Stimme berüht mich null, es kommt überhaupt kein Feeling rüber. Ausserdem passt ihr happy Popstimmchen nicht zur Musik von Nightwish, weder im neuen Bombast Zeitalter, noch davor.
Bin ja gespannt, wie sie die alten Songs performen will...
Hier haben sich die Verantwortlichen meiner Meinung nach falsch entschieden.

Ab Track 5 wurde mir dann spätestens klar, dass die Band, die micht zu dieser Art von Musik gebracht und stets fasziniert hat, endgültig passé ist:
Die Songs sind viel zu kompliziet, ohne erkennbare Linie und stets von Anettes nun wirklich nervender Pipsstimme oder Marcos störendem Gesang untermalt, der mit seinen starken CC und Once Darbietungen nichts mehr gemein hat .
Die Once Songs gefielen mir auch nicht alle, waren imo aber alle super komponiert. Auf Dark Passion Play überwiegen halbgare Tracks ohne Flair, die wenig Lust machen, erneut gehört zu werden. Auch Holopainen hat seinen Zenit offenbar überschritten. Endgültig abgelöscht hat es mir bei diesen Folk Tracks wie The Islander oder Meadows Of Heaven. Bitte nicht!
Zu loben ist in der zweiten Hälfte fast ausschliesslich die geile Gitarrenarbeit!

Wohl wird die Band komerziell die Genrereferenz bleiben, doch in meinen Ohren hat sie massiv an Reiz verloren. Eigentlich müsste ich vier Sterene geben, für das schlechtste NW Album ever, doch runde ich mal gnädigst auf...

EDIT: Und wieder runter! Alle Songs ausser TPATP sucken zumindest teilsweise, meist aber sogar massiv!
Gesang ist live unter aller Sau, kaum zu beschreiben!

Last edited: 18.10.2007 22:44
******
bisher 5,5 sterne.

weil ich es so in der Schule gelernt habe, runde ich auf 6 auf. (ausserdem gibts noch den Bonus dafür, dass die band nightwish heisst)

ich weiss nicht weshalb, und eigentlich widerspricht es auch meinem verstand und meiner grundsätzlichen meinung über die ganze geschichte von nightwish.
aber: irgendwie finde ich, dass sich dieses album von allen andern abhebt. auch wenn ich das eigentlich selbst fast nicht glaube, so muss ich es mir wohl oder übel eingestehen, DPP ist das geilste nightwish album. auch wenn bisher wishmaster mein absolutes lieblingsalbum war.. irgendetwas - und bitte fragt mich nicht was genau - macht dieses album zu einem absoluten meilenstein.

TPATP ist genial
BBB ein geniestreich
amaranth durchaus gelungen
COHLB ein über-wow
etc etc

wenn ich diese CD heiraten könnte, ihr wärt alle zur hochzeit eingeladen
Last edited: 03.10.2007 23:46
******
So bin ich der erste, der eine glatte 6 gibt?

Ich find es einfach arm, dass alle Leute Nightwish an der Stimme festmachen und nicht loslassen können. Tarja ist Geschichte! Ich weine ihr nicht nach, auch wenn sie Nightwish entscheidend geprägt hat. Anette hat eine schwere Nachfolge unter den Fans anzutreten, das wussten auch die Bandmitglieder, als sie sie ausgewählt haben.

Jetzt zum Album: Ich find es einfach granatenstark. Es geht mit The Poet And The Pendulum schon gut los... Das nächste Highlight auf dem Album ist für mich dann Master Passion Greed... The Islander ist einfach mal gut, wenn man wirklich entspannen will, genauso wie die anderen im Tempo ruhiger, weniger bombastisch ausgefallenen Lieder. Das Album braucht auch so seine Zeit, um zu wirken. Ab The Islander fährt das Album zu seiner Höchstform auf.

Highlights:

The Poet And The Pendulum / Eva / The Islander / Last Of The Wilds / 7 Days To The Wolves / Meadows of Heaven.

EDIT: Sicherlich habt ihr schon von dem Gig in Hamburg gehört... der war einfach nur geil, Anette singt die alten Songs perfekt. Nur DCOW ist doch etwas schlechter, das war aber auch wirklich der einzige Song auf Once, der zu Tarjas Stimme passte.
Last edited: 15.12.2007 15:04
******
Hammeralbum, da gibt es rein gar nichts zu meckern. Okay ich bin schon immer Nightwish Fan gewesen und jetzt echt noch mehr. Geile Songs, und eine Stimme die echt stark ist! Die ewige Tarja Nörgelei nervt mich schon.

Wem es nicht reicht, lest das hier mal durch
http://www.metalstorm.ee/pub/article.php?article_id=316

und überzeugt euch am 29.02.08 im Hallenstadion!!
******
very good album....!!
Last edited: 06.03.2008 21:33
******
Hammeralbum und Tuomas hats einfach drauf...
Ein Meisterstück von Kompositionen.

Top 3 Highlights:
- The Poet And The Pendulum
- Bye Bye Beautiful
- Amaranth
******
29.02.08 im Hallenstadion wird sooo geil!
***
So, jetzt ist es also da, das neue Nightwish Album mit der neuen Sängerin. Von der ersten Single, Eva, war ich sehr angetan. Die neue Sängerin passt da hervorragend zu Tuomas' Musik - sehr harmonisch. Allerdings war dies eine Ballade. Als dann die ersten Soundsamples zu schnelleren Songs erschienen, wurde ich schon langsam skeptisch. Zu schrill hörte sich Anettes Stimme in den lauten Passagen an.

Nachdem ich das Album nun zweimal durchgehört habe, nicht in vollster Ruhe und Konzentration allerdings, bestätigt sich dieser Eindruck. Olzon ist keine schlechte Sängerin, ihre Stimme passt nur einfach nicht zu Holopainens Komposition. Ihre Stimme ist, eben wenn sie "Stoff" geben muss, viel zu hell und kraftlos. Die beiden Balladen "Eva" und "Meadows of Heaven" hören sich gut an mit ihr, vieles andere aber sehr disharmonisch. Und warum Amaranth zweistimmig gesungen wird und der Schrill-Effekt somit noch verstärkt wird, ist mir ein Rätsel.

Anette ist aber nicht das einzige gewöhnungsbedürftige an "Dark Passion Play". Früher setzten die Songs viel mehr auf Melodien, starke und eingängige Melodien. Mit "Once" und erst recht jetzt mit dem neuen Album scheint der Fokus eher auf Bombast (kann ich Bombast sagen?) zu zielen. Also viel Orchester und Chor und die Arrangements müssen allesamt möglichst kompliziert sich anhören. Tuomas entwickelt sich immer stärker zum Scoreschreiber hin.

Gut, ich hatte ebenfalls extreme Startschwierigkeiten mit "Once". Nachdem ich es aber inzwischen mit "Sehr gut" bewerten würde zeigt sich nur, wie sehr sich "Dark Passion Play" doch schon wieder davon unterscheidet. Was natürlich auch mit Tarjas Abgang zusammenhängt. Die gleiche Musik hätten die Jungs ja gar nicht mehr machen können, zu einzigartig war doch diese Stimme. Und das ist wohl auch das Hauptproblem, Nightwish ohne Tarja ist einfach nicht mehr Nightwish. Da kann Tuomas noch so tolle Musik schreiben, die andere Hälfte der Seele war halt die Sängerin. Ich an seiner Stelle hätte der Band einen neuen Namen verpasst und "from scratch" begonnen. Ich prophezeie einfach mal, dass Nightwish den Vergleich mit früher nicht wird standhalten können. Den eines zeigt das aktuelle Album ganz deutlich, Anette wird die alten Songs NIEMALS angemessen interpretieren können. UN-MÖG-LICH.

Auf alle Fälle werde ich mich noch ein paar mal durch das Album arbeiten, es ruhen lassen und wieder reinhören. Eventuell fügen sich die einzelnen Teile irgendwann zu einem harmonischen Ganzen zusammen wie es schon bei "Once" der Fall war. Bis dahin ist meine Lieblingsband Geschichte und ich muss mich nach was neuem umsehen. Möge sie in frieden ruhen und mir noch viele emotionale Stunden mit ihrer alten Musik schenken.
******
So :

Nightwish geht mit einer neuen Sängerin in eine neue Runde. Zwar ist diese Stimme klasse, aber ich fand es sehr schade, dass die andere Frau weging, nur wegen etwas ziemlich Dummen.

Nun kommen wir zum Album : Ein wahres Kunstwerk, an guter und lauter Musik. Jeder Song ist schön, auch wenn ziemlich laut. An Nightwish hat sich nicht wirklich viel verändert ausser die Stimme.Leute die Evanescence hören würden hier sicher auch nicht zu kurz kommen. Nightwish, wenn bei uns auch nicht gerade sooo bekannt, hat ein Kapitel der Musikgeschichte mit ihrer herrlichen Musik geschrieben. Ich kann mich nur vor diesen tollen Finnen verbeugen und ihnnen danken. :)


Oha, James Blunt wird nach läppischen 2 Wochen an der Spitze von Nightwish abgelöst. :o
Last edited: 10.10.2007 00:12
*
naja..

hab das album durchgehört und hab festgestellt das sich die musik kein bisschen verändert hatt, da hört isch echt alles gleich an!!!
****
beinhaltet den bisher stärksten aller nightwish-songs, leider ist hier aber auch der schlechteste aller zu finden..
1x6, 4x5, der rest (bis auf den miesen) durchschnitt..
******
Ich finde DPP wunderschön, und langsam gewöhne ich mich auch an die Stimme von Anette... und diese passt meiner Meinung nach ausgezeichnet zu den Songs. Mein Liebling ist TPATP, dicht gefolgt vom Islander, 7DTTW und Sahara. Und auch der Rest der CD gefällt mir wirklich sehr gut, für mich die erste Nightwish CD, bei der ich bei keinem einzigen Song die forward Taste am CD Player drücke (war aber auch bei allen anderen Nightwish Alben immer nur 1 Song dabei, den ich nicht besonders mochte). Klare 6 Punkte für DPP.
*****
Also ich finde das Album recht gut. Auch die neue Stimme kann sich richtig gut hören lassen. Bin mal gespannt wie das mit der neuen Sängerin weitergeht :)
******
genial!
******
tolles Comeback von den Nightwish-Jungs.
Schön zu sehen, dass die neue Sängerin Anette überzeugt.
**
eigentlich eine schande, aber najja 2-3 gute songs sind schon auch am albumm..


gibt ne gute 2
*
i find it not realy good, but one song is not bad..

no, 2 * is too much!!
******
warum meckern hier alle so rum?
das album ist doch geil und ich find die neue sängerin macht das ganze auch nicht schlecht
freut euch doch dass endlich mal ein metal album die n 1 ist!!
******
Musik ist, wie so Vieles, Geschmacksache! Ich bin kein so grosser Experte wie so einige andere, die in endlosen Zeilen über dieses, aus meiner Sicht geniale Album, urteilen, als ob sie selbst die Musik erfunden hätten. DPP ist meiner bescheidenen Meinung nach schlicht ein Meisterwerk und basta!!!!!!
Last edited: 13.10.2007 00:08
*
Kindergarten Metal, jetzt mit neuer Stimme. Total überproduziert und gähnend langweilig. Na ja, eigentlich nicht merkwürdig, dass sowas in den Charts landet, wenn man sich so das Qualitätslevel derselben anschaut.
******
Mal wieder ein Hammeralbum...und die erste Top Position für NW in der Schweiz.

Ich muss jedoch sagen, dass dieses NW Album das schlechteste bisher war...trotzdem ist es der Hammer.

6*
*****
Gebe mal eine 4.Mal schauen wenn es mehrmals gehört habe.

Kann man ruhig eine 5 geben!

Last edited: 19.11.2007 21:41
*****
geil. andere waren glecihgut oder besser, kanns den sagen andere sängerin halt ;)
******
Als ich das Album das erste Mal gehört habe, musste ich als riesen Nightwish-Fan der 1. Stunde sagen: "MEIN GOTT, DAS IST NICHT NIGHTWISH". Ich war schockiert.
Auch beim 2. und 3. Mal hören war ich nicht wirklich überzeugt.

Mittlerweile läuft Dark Passion Play fast Tag & Nacht. Die Scheibe ist der Oberhammer. DPP braucht einfach eine gewisse Einführungs- und Angewöhnungszeit. Ähnlich wie Dream Theater, da gefallen mir die Songs auch meistens nicht auf Anhieb.

Selten habe ich eine so vielfältig arrangierte, aber perfekt harmonierende CD die meine genannt. Was Nightwish hier präsentieren ist in meinen Ohren schlichtweg genial und übertrifft alles was sie bisher gemacht haben. Nachdem mir Amaranth am Anfang als einziger Song wirklich gefallen hat, steht er nun ziehmlich weit hinten. 7 days to the wolves, bye bye beautiful, sahara und cadence of her last breath gehören jetzt zu meinen Lieblingen.

Ich freue mich auf das Konzert 29. Febr. im HS. Das wird ein Fest.
Nightwish ROCKS!


@KIMFRANKFAN da unter mir:

Es gibt immer wieder Leute, welche mich erstaunen. Zum Beispiel DU! ^^ Wie kannst du auf Grund eines Musikstils die soziale Schicht beurteilen. Das ist Diskriminierung in höchstem Ausmass. Ausserdem who the f.... cares about der Herkunft oder des sozialen Umfeldes. Hauptsache die Musik bereitet Freude.

... Ich höre jetzt das Album seit über einem Monat und es rockt immer noch! ;-)

Last edited: 28.11.2007 02:55
***
Gebe mal eine 3,Mal gucken wenn ich es mehrmals gehört habe.
**
Grausige Platte, ausser "Amaranth" gefällt mir absolut gar nichts! Hatte mir mehr erhofft, aber das ist absolut nicht meine Musik!
Last edited: 19.10.2007 22:56
***
ansprechend
*****
Gute CD, allerdings fand ich die songs mit tarya besser, die waren viel gothicer und die neue hat so ne piepsstimmchen!
aber die ersten drei songs waren mega hammer gut!
aba so ab dem 9 ten lied wurden die songs langweilig, the islander war ein endtäuschender song leider....
aba trotzdem: ES LEBE NIGHTWISH
*****
Ich höre mir das Album sehr gerne an. Auch wenn ich finde, dass die Songs mit Tarja besser waren.
Last edited: 24.05.2008 20:01
******
Sehr gutes Album!
Ich finde das ewige "Anette vs. Tarja" nervig und nicht fair. Beide haben eine schöne Stimme. Sie sind eben anders, und damit sollte man die beide nicht vergleichen...
Last edited: 07.12.2011 17:33
******
top album, rennt bei mir pausenlos
*****
Top Album neben End of an Era das beste Nightwish Album
*
das hört doch nur die soziale Unterschicht
***
Bis auf die Balladen finde ich nichts davon wirklich gelungen. Lässt mich ähnlich kalt wie ein Winter in Finnland.
*****
gut 5 :-)
**
musicfreaky_93 ... das mit der Freundschaft muss ich mir nochmal überlegen ;-)

Wie gewohnt gar nichts für mich, außer "Eva" vielleicht.
****
Musik 6*
Stimme 2*
Durchschnitt 4*

Tuoamas hat`s was Musik und Komposition angeht immer noch drauf... die Stimme aber...naja, das ist eine andere Geschichte...
Tarjas Stimme fehlt...

Ich höre mir die Instrumental- CD non- stop an!!!
Last edited: 06.12.2007 20:03
******
War etwas skeptisch!
Aber muss wirklich sagen, die Band hat es drauf! Mir gefallen besonders die Orchestertracks...HAMMER!
******
Eine der besten Alben in diesem Jahr. Die neue Sängerin ist zwar klar schwächer, aber das hat dem Songwriting absolut nicht geschadet.
*****
Meine erste Nightwish-CD, und ich bin positiv überrascht. Klar sind sie mir bei manchen Songs zu hart, doch die sanfteren Songs sind sehr gut und der kurze Stilwechsel mit 'The Islander' und 'Last Of The Wilds' wertet die Scheibe zusätzlich auf!
*****
...sehr gut...
*****
Tolles Album, trotz neuer Sängerin den Nightwish-stil beibehalten. Highlights: Amaranth, Bye Bye Beautiful, TPATP, MPG
******
Ich finde Nightwish total geil. Ich finde zwar die Instrumental-CD lieber an, als die mit Text. Aber sonst ist es gut. Macht weiterhin solche Musik.:)
******
Great album, even tough they have changed their singer, the power from the previous singer has changed but it is always nightwish, great guitar! they are great
****
Definitiv ihr bestes Album! Allein die 1. Single hat mich echt umgehauen vor lauter Geilheit!
**
Nightwish wie man sie eben kennt. Zu oft kaschiert der Bombast Schwächen im Songwriting, zu unnahbar, weil zu perfekt, klingt die Produktion. Brauchbar? Nöö!
******
also ich höre auch lieber die instrumentale cd von nightwish mit dark passion play..... ich finde anette passt optisch gesehen sehr gut in die band, aber sie kann und wird tarja nie ersetzen können!!! meine meinung. und vom konzert bin ich einwenig entäuscht! die neue lieder singt anette sehr gut, doch die alten lieder passt gar nicht zu ihr. hört sich gar nicht gut an! tarja come back please, sorry anette olzon..... eine 6 für das instrumentale dark passion play album!!!! =)
******
ich find dieses album extrem gut
**
nein, nein, nicht mein fall
******
Genial!! Trotz neuer Sängerin haben Nightwish ein Meisterwerk geschaffen. Bisher das beste Allbum der Band, natürlich neben Century Child.

Highlights: The Poet and the pendulum/ Sahara/ 7 Days to the wolves/ Amaranth/ Whoever brings the Night
Last edited: 28.12.2008 16:20
******
Mit neuer Sängerin noch besser als früher!!!!! Außer "Amaranth" gibt es noch viele geile andere Songs auf dem Album! Mal schneller, mal langsamer! Einfach spitzenklasse von vorne bis hinten!
******
Klasse
******
Absolut geniales Album...besser gehts nicht mehr.
Auf meiner All-Time Besten Liste der Alben ganz klar die Nr. 1 !
***
med den gamla sångaren hade detta varit en bra skiva
*****
auf jeden Fall wieder ein sehr gutes Album von Nightwish, toll instrumentalisiet und den Gesang finde ich meistens auch nicht schlecht (natürlich nicht vergleichbar mit dem einer Tarja Turunen). Schön, dass es auch einige ruhige Tracks gibt, denn die mag ich bei Nightwish auch immer sehr. Lobenswert ist auch die Länge des Albums und das schöne Booklet. Nightwish habens einfach drauf und machen richtige Musik für die es von mir solide 5* gibt.
Ich hoffe, dass sie bald wieder was neues rausbringen, es wäre an der Zeit.
Meine Top-5-Highlights:
1. The poet and the pendulum
2. Eva
3. 7 days to the wolves
4. Meadows of heaven
5. Last of the wilds
******
Jeder der sagt, dass Anette nicht singen kann ist entweder dumm oder hat nicht zugehört bei den Liedern sondern geschlafen. Und live singt sie noch viel besser! Viel besser als Tarja finde ich.
Zum Album:
Ist natürlich super, hat mich zu einem Fan (von Anette, und nicht Tarja) gemacht. Meine Highlights sind:
The Poet and the Pendulum
Amaranth
Eva
Whoever brings the Night
*****
The Poet And The Pendulum *** ***
Bye Bye Beautiful *** **
Amaranth *** ***
Cadence Of Her Last Breath *** *
Master Passion Greed *** *
Eva *** **
Sahara *** *
Whoever Brings The Night *** *
For The Heart I Once Had *** *
The Islander *** **
Last Of The Wilds *** ***
7 Days To The Wolves *** *
Meadows Of Heaven *** ***

4.85 ~ 5*

"Dark Passion Play" - das langerwartete Album von Nightwish mit Anette Olzon, der neuen Sängerin von Nightwish, welche die geniale Tarja Turunen ersetzen sollte. Man hat Grosses erwartet und wurde weitgehend enttäuscht. Neben genialen Songs wie der Opener "The Poet And..." und der Closer "Meadows Of Heaven" sowie das grandiose "Amaranth" befinden sich nur wenige Perlen auf dem Album. Und selbst von diesen genannten Songs kann nur "Amaranth" mit den Songs der Tarja-NW-Zeit mithalten. Schade!

Trotzdem insgesamt ein gutes Album, hörte ich mir x-mal an. Dass die meisten Songs nur durchschnittlich sind, macht nichts. Wenigstens gibts keiner, welcher negativ auffallen würde.

Absolute Highlight: "Amaranth"
*****
find ich ziemlich gut, fast alle Songs wissen zu überzeugen!
Starke Scheibe!
Last edited: 06.05.2011 13:45
******
Fantastisch album.
****
.. ist nicht schlecht ... sehe ich zwischen 4 und 5* ... runde hier ab, weil ich den Sound auf Dauer doch recht ermüdend finde ...
******
Find ich total geil und sehr gut!
Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.16 seconds